StartseiteBehandlungsfelderAbhängigkeitserkankungenSubstanzmittelabhängigkeit

Privatklinik bei Substanzmittelabhängigkeit

Mit neuer Kraft zurück ins Leben

Stoffgebundene Abhängigkeiten wie Medikamentenmissbrauch, Alkohol- und Dogensucht gehen häufig mit psychischen Erkrankungen einher. In der LIMES Schlossklinik Bergisches Land behandeln wir Substanzmittelabhängigkeiten in Verbindung mit psychischen Erkrankungen wie zum Beispiel Depressionen, Burnout sowie Angst- und Zwangsstörungen. Sollte eine schwerere Abhängigkeitserkrankungen vorliegen, empfehlen wir vorab eine Entzugsbehandlung.

Wenn Sie Hilfe benötigen, nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit unseren Experten auf 02266 4855 540.

Symptome bei Substanzmittelabhängigkeit

Von einer Suchterkrankung spricht man, wenn drei von den folgenden sechs Symptomen über einen längeren Zeitraum gleichzeitig bestehen:

  • Starkes Verlangen, das Suchtmittel einzunehmen (Cravings)
  • Versuche, den Konsum einzuschränken, scheitern
  • Psychische und körperliche Entzugserscheinungen
  • Für die gleiche Wirkung wird eine höhere Dosis gebraucht (Toleranzentwicklung)
  • Vernachlässigung von Familie und Freunden
  • Konsum trotz negativer Konsequenzen (z.B. Jobverlust)

Ursachen von Substanzmittelabhängigkeit

Die Ursachen setzen sich aus drei Faktoren zusammen. Oft fließen die Bereiche ineinander über und bedingen sich gegenseitig

  • Genetische Faktoren: Die genetische Veranlagung kann eine Suchterkrankung begünstigen.
  • Psychische Faktoren: Psychische Erkrankungen wie Depressionen und Ängste können ein Suchtverhalten begünstigen. Ebenfalls kann ein traumatisches Erlebnis ein Auslöser für eine Suchterkrankung sein.
  • Soziale Faktoren: Das soziale Umfeld kann eine entscheidende Rolle in der Suchtentwicklung spielen. Ein schwieriges familiäres Umfeld kann ein Belastungsfaktor sein. Auch die gesellschaftliche Akzeptanz von bestimmten Substanzen wie Alkohol, Tabak oder durch den Arzt verschriebene Medikamente  sowie Alkohol- und Tabakwerbung sind gesellschaftliche Gegebenheiten, die den Konsum beschwichtigen.

Ganzheitliches Behandlungskonzept bei Substanzmittelabhängigkeit

Wir wollen Sie bestmöglich auf Ihrem Weg unterstützen, deshalb folgen wir einem ganzheitlichen Behandlungskonzept. Die Therapie wird auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt, um Sie bestmöglich in Ihrer Genesung zu unterstützen. Dabei arbeiten wir nach dem LIMES 360°-Konzept. Die Behandlung besteht nicht nur aus psychologischer Betreuung – Sie werden ebenso durch Sport und Entspannungstherapien unterstützt. Ebenfalls werden wir mit Ihnen, im Rahmen der Verhaltenstherapie, die Ursachen der Abhängigkeit ausarbeiten.

Mit neuer Kraft zurück ins Leben

Wir sind für Sie da Sie wünschen einen Rückruf? Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.
Bitte tragen Sie eine Telefonnummer ein.
Bitte tragen Sie eine Telefonnummer ein.
Rückruf wurde angefordert Vielen Dank für Ihre Anfrage!
Wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.